Schlagwort-Archive: wetter

Die Kitesurf Bubble & FOMO – The fear of missing out

Es ist nichts Neues: Die meisten, die mit dem Kiten anfangen, entwickeln früher oder später eine wahre Kitesucht. Je nachdem, wie stark diese Sucht ausgeprägt ist, hat sie mehr oder weniger starken Einfluß auf den Alltag … was das Leben nicht immer einfacher macht, hehe!  
Wenn man die ganze Zeit Pläne wälzt, wie man am schnellsten zu seiner nächsten Session kommt und sein ganzes Leben rund ums Kiten herum organisieren muss, ist das oft eine ganz schöne Herausforderung! Vor allem, weil meist viele Lebensbereiche davon betroffen sind – Kiten nimmt nicht nur Einfluß auf die Persönlichkeit und Lebenssituation, sondern auch auf Beziehungen und das Arbeitsleben.

In diesem Artikel möchte ich zwei Stichwörter herausheben: die “Kitesurf Bubble” und “FOMO” (schon jemals davon gehört?) – mehr dazu wird im folgenden Text verraten!


Die Kitesurf Bubble & FOMO – The fear of missing out weiterlesen

Sharing

Kitespot Watamu, Kenia

Im vergangenen Winter haben wir entschieden, der Kälte zu entfliehen und einen neuen Kitespot zu erkunden: Watamu in Kenia. Ohne Übertreibung – dieser Spot ist einfach der Wahnsinn! Nicht nur, dass es dort perfekte Kitebedingungen gibt. Auch das Rundherum, die Landschaft und die Kultur sind definitiv (mindestens) eine Reise wert.

Kitespot Watamu, Kenia weiterlesen

Sharing

Kitesurf-Wetter: Was man an Fronten-Revieren beachten sollte – inkl. Experten-Tipps

Es ist normal, dass man als Kiter seine Fähigkeiten verbessern will – und je mehr man dazulernt, desto höhere Risiken geht man automatisch ein. Das bedeutet für viele  auch, bei starkem Wind  aufs Wasser zu gehen.  Kitesurfen bei hohen Windstärken ist eine Sache – aber wenn man es mit unvorhersehbaren, böigen Winden an einem Frontrevier zu tun hat, sieht es nocheinmal ganz anders aus. Solche Bedingungen werden leider oft unterschätzt und enden deshalb nicht selten mit ernsthaften Unfällen. Was man als Kiter an Frontenrevieren und bei Gewittern muss, wird in diesem Artikel verraten – inklusive Tips von Servus-TV Wetterexperte Sebastian Weber. Kitesurf-Wetter: Was man an Fronten-Revieren beachten sollte – inkl. Experten-Tipps weiterlesen

Sharing

Snowkiten: Warum man Eis & Schnee eine Chance geben sollte

Wenn man in einem Land lebt, in dem es nicht das ganze Jahr über  warm ist, kann es im Winter mit dem Kitesurfen schon mal schwierig werden – zumindest am Wasser. Macht aber nichts, denn es bleibt ja immer noch der Schnee!
Snowkiten ist die perfekte Alternative für alle Kitesüchtigen, die ihre Leidenschaft auch bei Eis und Schnee ausleben möchten.

Snowkiten: Warum man Eis & Schnee eine Chance geben sollte weiterlesen

Sharing

Stress vs. Vergnügen: Wie man sich beim Kiten weniger unter Druck setzt

Als Funsportart ist Kitesurfen etwas, das – wie der Name eh schon sagt – Spaß machen soll. Und natürlich tut es das auch. Meistens. Aber eben nicht immer!
Gleich vorab: Es geht in diesem Artikel nicht um Kiteprofis. Klarist es nicht zu 100 Prozent spaßig, stets unter dem Druck zu stehen, bei Contests gute Platzierungen erreichen zu müssen.
Aber auch “normale” Kiter, die nicht an Wettbewerben teilnehmen, setzen sich oft enorm unter Druck – und Druck ist der Spaß-Killer schlechthin.

Stress vs. Vergnügen: Wie man sich beim Kiten weniger unter Druck setzt weiterlesen

Sharing

Richtig gute Kitefotos: Mit diesen Tipps & Tricks geht’s ganz easy

Das erste Kitefoto, auf dem man selbst abgebildet ist – für viele ein  Meilenstein in der persönlichen Kitekarriere, an den man sich lange erinnert. Sogar dann, wenn es sich – wie in meinem Fall – nur um ein unscharfes Bild handelt, auf dem man in Ameisengröße abgebildet ist. Egal, man ist megastolz und muss das Foto natürlich sofort auf Facebook und Co. posten!

Richtig gute Kitefotos: Mit diesen Tipps & Tricks geht’s ganz easy weiterlesen

Sharing

Spotflow: Social-Kite-App bringt Spotinfos live

Immer wissen, was wann wo und wie abgeht

Die meisten Kitesurfer kennen das Problem – will man neue Spots erkunden bzw. entdecken, dauert es manchmal ewig, bis man die nötigen Infos zur Hand hat. Gerade, wenn es sich um noch unpopuläre, nicht überfüllte Plätzchen handelt.
Oft durchwühlt man sämtliche Foren bzw. Pages und weiß danach weniger als vorher. Bzw. man ist total verwirrt, weil ein und derselbe Spot einerseits als “total überfüllt, aber dafür mit Flachwasser”, andererseits als “menschenleer, aber wellig” beschrieben wird. Besonders nervig ist es, wenn man spontan an einen anderen Kitespot wechseln möchte und schnell Infos über diesen braucht.

Spotflow: Social-Kite-App bringt Spotinfos live weiterlesen

Sharing

Kitesurfen: Wie aus Angst (gesunder) Respekt wird

Kitesurfen wird heutzutage meist als “Funsport” bezeichnet. Es macht also Spaß. Für mich stimmt das zu 100 Prozent – klar, sonst würde ich es ja nicht machen. Was leider noch viele unterschätzen: dass Kitesurfen unter bestimmten Bedingungen trotzdem noch das ist, was es in seinen Anfangsjahren war – nämlich Extremsport. Und Extremsport ist – no na – gefährlich. Oder kann gefährlich sein, wie man’s nimmt.

hardcrash2
Um Stürze kommt wohl kein Kiter herum – erst recht nicht, wenn es ums Erlernen neuer Tricks geht. Da muss man eben durch. (c) Helmut Fuchs/kitejoy

Auch, wenn moderne Safety-Systeme nicht mehr mit denen von früher vergleichbar sind (Depower war einst ein Fremdwort – und Quickrelease? Naja …), gibt es doch immer wieder Meldungen von tragischen Unfällen, bei denen Kiter schwer verletzt wurden oder gar ums Leben gekommen sind. Das macht verständlicherweise vielen Angst – und kann dazu führen, dass man erst gar nicht in Erwägung zieht, es mal mit Kiten zu probieren. Obwohl es einen prinzipiell schon in den Fingern jucken würde.

Kitesurfen: Wie aus Angst (gesunder) Respekt wird weiterlesen

Sharing