Schlagwort-Archive: motivation

Frauen und Kitesurfen – ein Motivationsguide

Viele Mädchen und Frauen zögern, mit dem Kiten anzufangen, weil es – leider – immer noch jede Menge Vorurteile gibt: Zum Kiten braucht man viel Kraft, man muss super sportlich sein etc. Tatsache ist: Wenn man es nicht versucht, entgeht einem etwas! Deshalb wird hier mit Vorurteilen erst einmal aufgeräumt. Dieser kleine Motivationsguide soll allen Mädels und Frauen helfen, die sich in puncto Kitesurfen die Frage stellen: Soll ich, oder soll ich nicht? Die Antwort ist ein klares JA!

Die Tipps stammen von einer, die es wissen muss: Theresa “Resl” Gaismayer unterrichtet Kiten seit mehreren Jahren und hat dabei auch viel Schulungserfahrung mit Frauen gesammelt. Also: Lesen, Kitekurs/-camp buchen, durchstarten!
P. S.: Resl veranstaltet im Jänner 2018 ein Camp mit den Seven Seas Riders in Sri Lanka. Wenn das nicht der perfekte Start ins Kite(er)leben ist? Infos zum Camp gibt’s am Ende des Artikels.

Frauen und Kitesurfen – ein Motivationsguide weiterlesen

Sharing

Let’s get off the hook! Unhooked-Tipps von den Profis

Viele Kiter möchten sich, nachdem sie eingehängte Sprünge beherrschen, auch an ausgehakte Tricks heranwagen. Nicht nur, dass sich dadurch ein ganz neues Kite-Feeling ergibt – Unhooked-Manöver eröffnen einem so viele neue Möglichkeiten! Ich habe vier Pro-Kitesurfer gebeten, mir für Kitejoy ihre wichtigsten Tipps für die ersten Unhooked-Schritte zu verraten.

Let’s get off the hook! Unhooked-Tipps von den Profis weiterlesen

Sharing

Frauen und Kitesurfen: Darum haben wir angefangen!

Wenn man mit anderen Kitern spricht und es aufs Thema kitende Mädels kommt, hält sich ein Gerücht ziemlich hartnäckig: Nämlich, dass der Großteil der Frauen nur mit dem Kiten begonnen hat, weil ihr Freund oder Mann es auch macht. Klar, was sonst?

Frauen und Kitesurfen: Darum haben wir angefangen! weiterlesen

Sharing

Kitesurfen bei schlechtem Wetter – ein kleiner Motivations- & Safety-Guide

Die meisten Kitefotos in Magazinen zeigen Kiter in perfekten Bedingungen: Blauer Himmel, türkises Wasser, warme Temperaturen und Spots mit guten Bedingungen – wie konstanter Wind und flaches Wasser oder schöne Wellen. Abgesehen davon, dass Fotos immer nur eine Momentaufnahme sind und man daraus nicht schließen kann, wie eine Session wirklich war, verleiten sie dazu, zu glauben, dass Kitesurfen eben so ist – mit Bikini- oder Boardshorts-Wetter usw. Ist es aber definitiv nicht! Schlechtes Wetter jedoch wirkt auf viele Kiter abschreckend. Schade eigentlich, denn es gibt so viele gute Gründe, bei jedem Wetter aufs Wasser zu gehen – auch, wenn alles grau in grau ist oder sogar, wenn es regnet.

Kitesurfen bei schlechtem Wetter – ein kleiner Motivations- & Safety-Guide weiterlesen

Sharing

Stress vs. Vergnügen: Wie man sich beim Kiten weniger unter Druck setzt

Als Funsportart ist Kitesurfen etwas, das – wie der Name eh schon sagt – Spaß machen soll. Und natürlich tut es das auch. Meistens. Aber eben nicht immer!
Gleich vorab: Es geht in diesem Artikel nicht um Kiteprofis. Klarist es nicht zu 100 Prozent spaßig, stets unter dem Druck zu stehen, bei Contests gute Platzierungen erreichen zu müssen.
Aber auch “normale” Kiter, die nicht an Wettbewerben teilnehmen, setzen sich oft enorm unter Druck – und Druck ist der Spaß-Killer schlechthin.

Stress vs. Vergnügen: Wie man sich beim Kiten weniger unter Druck setzt weiterlesen

Sharing

Buchtipp: 25 Geschichten für mein jüngeres Ich

Hätte ich das alles früher schon gewusst …
Tja, dann lies doch mal “25 stories for my younger self”!

Vielen langjährigen Kitern wird der Name Julian Hosp wahrscheinlich bekannt vorkommen. Der 30-jährige gebürtige Tiroler war früher nämlich mal Profikiter – und Autor des legendären Kiteboarding Tricktionary.
Mittlerweile lebt Julian in Hong Kong und ist erfolgreich als Unternehmer tätig. Aber nicht nur das – er hat auch ein neues Buch geschrieben. Allerdings keines mit Kitetricks, sondern mit Kurzgeschichten. Ich hab es bereits gelesen und muss sagen: Jep, das kann ich empfehlen!
(Übrigens: Mit diesem Buch ist Julian Hosp sogar Bestsellerautor auf Amazon.)

Julian Hosp, Autor von "25 Geschichten für mein jüngeres Ich" während seiner aktiven Profi-Kitekarriere.
Julian Hosp, Autor von “25 Geschichten für mein jüngeres Ich” während seiner aktiven Profi-Kitekarriere.

Buchtipp: 25 Geschichten für mein jüngeres Ich weiterlesen

Sharing