Schlagwort-Archive: Frauen beim kitesurfen

Business, Lifestyle, Kitesurfen & Zickenkriege: Interview mit Maroean Mones von Girlzactive

Vor kurzem habe ich mit Maroean Mones geredet. Die Holländerin hat Girlzactive gegründet, ein Unternehmen, das weltweit Kitecamps und Boardsport-Events für Frauen organisiert. Es ist gar nicht so lange her, dass  Maroean noch in der Corporate-Banking-Branche gearbeitet hat. Ein Kitekurs war ausschlaggebend dafür, dass sie sich 2013 irgendwann folgende Frage gestellt hat: “War das echt schon alles?” Schlussendlich wurden die Businessklamotten im Schrank eingemottet und im November 2014 offiziell  Girlzactive ins Leben gerufen. Maroean hat die Kitelehrer-Lizenz gemacht, unterrichtet und stellt  gemeinsam mit ihrem Team die Girlzactive-Trips auf die Beine. Ihre Homebase ist in Utrecht, meistens ist sie aber irgendwo auf der Welt an Kitespots unterwegs.

Für mich war es wirklich beeindruckend zu erfahren, wie eine Frau  denkt, die einfach das Risiko eingegangen, ihrem Herz gefolgt ist und jetzt jeden Tag den Surf-Lifestyle lebt. Was nicht bedeutet, dass dahinter nicht viel Arbeit steckt, ganz im Gegenteil sogar!

Mehr über den Spirit von Girlzactive, Rituale, das Kite-Beziehungs-Thema und das Klischee rund um Zickenkriege in Frauengruppen gibt’s hier im Interview zu lesen.

Business, Lifestyle, Kitesurfen & Zickenkriege: Interview mit Maroean Mones von Girlzactive weiterlesen

Sharing

Kitesurfen und Beziehung Vol. 2.1: Was, wenn …

Nachdem es zu meinen ersten Artikel zum Thema “Kitesurfen und Beziehung” so viel Feedback gegeben hat, habe ich beschlossen, mich diesem Thema noch einmal zu widmen. Diesmal mit spezifischen Situationen bzw. Problemen, die bei Kitepärchen immer wieder auftreten. Und natürlich mit Tipps & Ideen, wie man am besten damit umgeht.

Kitesurfen und Beziehung Vol. 2.1: Was, wenn … weiterlesen

Sharing

FAQ rund ums Kitesurfen. VOL. 3: No-gos und Benimmregeln am Kitestrand

Der Kite-Knigge

Welche Unarten von Kitern so richtig nerven – und was dagegen hilft

Im Grunde genommen ist es ja egal, um welche Sportart es sich handelt: Es gibt sie immer – diejenigen, die einem den Spaß an der Sache gehörig verderben können. Mal mehr, mal weniger – oft sind es auch nur kleine Dinge, die nerven. Da fragt man sich echt, wo bei manchen Leuten die gute Kinderstube geblieben ist? Ob für den Gipfel oder für den Strand – Respekt und Höflichkeit sollte man immer mit einpacken.

FAQ rund ums Kitesurfen. VOL. 3: No-gos und Benimmregeln am Kitestrand weiterlesen

Sharing