Schlagwort-Archive: boots

Let’s get off the hook! Unhooked-Tipps von den Profis

Viele Kiter möchten sich, nachdem sie eingehängte Sprünge beherrschen, auch an ausgehakte Tricks heranwagen. Nicht nur, dass sich dadurch ein ganz neues Kite-Feeling ergibt – Unhooked-Manöver eröffnen einem so viele neue Möglichkeiten! Ich habe vier Pro-Kitesurfer gebeten, mir für Kitejoy ihre wichtigsten Tipps für die ersten Unhooked-Schritte zu verraten.

Let’s get off the hook! Unhooked-Tipps von den Profis weiterlesen

Sharing

FAQ rund ums Kitesurfen VOL. 5: Alles rund ums Board.

Wanted: Kiteboard!

Ein kleiner Guide fürs richtige Brett – und die Boots-Frage

Nach Trapez, Kite & Bar, Kite-Benimmregeln und Tipps zum Equipment-Kauf geht’s im letzten Teil der FAQ-Serie um das Kiteboard. Wie alle anderen Materialpunkte ist auch das Board ein heißdiskutiertes Thema, zu dem es eine Million unterschiedliche Meinungen gibt – nicht nur in Sachen Größe des Brettes, sondern auch rund um die Fragen “Boots oder Straps” bzw. “Handle – ja oder nein?” Der Inhalt dieses Beitrages setzt sich zusammen aus a) jeder Menge Recherche und b) Erfahrungswerten – von Freunden, Bekannten und meiner Wenigkeit.

FAQ rund ums Kitesurfen VOL. 5: Alles rund ums Board. weiterlesen

Sharing

5 Fragen, 5 Antworten: Malin Amle

Hallo liebe kitejoy-Leser,

ich freu mich, euch meine neue Serie “5 Fragen – 5 Antworten” vorstellen zu dürfen. Ich werde dafür regelmäßig Prorider aus aller Welt interviewen und ihre Erfahrungen, Tipps und Tricks rund ums Kitesurfen mit euch teilen.
Meine erste Interviewpartnerin ist Liquid-Force-Teamriderin Malin Amle aus Norwegen, die das ganze Jahr über rund um den Globus kitet.

IMG_0442copy
Malin Amle, Liquid Force Teamriderin aus Norwegen

5 Fragen, 5 Antworten: Malin Amle weiterlesen

Sharing

Kiteequipment: Must-haves 2016

Editor’s favourites: Meine absoluten Lieblingsteile
für die kommende Kite-Saison

Aloha,

in einer Sache sind sich bestimmt viele einig: Kitesurfen ist ja (leider) kein sehr kostengünstiger Sport … die Ausrüstung und das ganze Rundherum (Reisen! Kleidung!) können auf Dauer ganz schön ins Geld gehen. Andererseits tut Kiten ja auch gut – zum einen der Gesundheit, zum anderen sorgt es für gute Stimmung und Ausgeglichenheit. So gesehen ist jede kitebezogene finanzielle Investition eine sehr vernünftige. Die Hersteller machen es einem ja auch nicht leicht – jedes Jahr aufs Neue gibt es wieder sooo viele coole und schöne Teile, die das “Will-haben!”-Gen sofort aktivieren. Ein paar von diesen Teilen habe ich hier zusammengetragen … wenn die nicht Lust auf die kommende Saison machen, dann weiß ich auch nicht 😉

Bildschirmfoto 2016-02-02 um 21.20.26
Stronger Boots: Zu haben in drei Uni- und drei gemischten Farbvarianten sowie in Damen- und Herrengrößen. Um 270 Euro bei KSP Sports Austria. (c) KSP Sports

Kiteequipment: Must-haves 2016 weiterlesen

Sharing