Spotflow: Social-Kite-App bringt Spotinfos live

Immer wissen, was wann wo und wie abgeht

Die meisten Kitesurfer kennen das Problem – will man neue Spots erkunden bzw. entdecken, dauert es manchmal ewig, bis man die nötigen Infos zur Hand hat. Gerade, wenn es sich um noch unpopuläre, nicht überfüllte Plätzchen handelt.
Oft durchwühlt man sämtliche Foren bzw. Pages und weiß danach weniger als vorher. Bzw. man ist total verwirrt, weil ein und derselbe Spot einerseits als “total überfüllt, aber dafür mit Flachwasser”, andererseits als “menschenleer, aber wellig” beschrieben wird. Besonders nervig ist es, wenn man spontan an einen anderen Kitespot wechseln möchte und schnell Infos über diesen braucht.

28546505311_d0363da698_h
Rausgehen oder nicht? Zahlt es sich aus, sich an einem Spot das Brett an die Füße zu schnallen oder ist es ein paar Kilometer weiter besser? Die neue App Spotflow soll Antworten auf diese Fragen geben.

Bis man alle Infos zusammengetragen hat – wie ist der Wind dort gerade, darf überhaupt gekitet werden oder nicht – vergeht viel Zeit. Und dann wäre da noch ein anderer Aspekt: Woher soll man in Erfahrung bringen, was am Spot gerade abgeht und ob es sich auszahlt, hinzufahren – ist es überfüllt, ist der Wind konstant oder böig, regnet es wirklich so viel wie in der Forecast?

Gefa Berst wohnt in Deutschland und ist gemeinsam mit ihrem Freund oft in Holland zum Kiten unterwegs. Nachdem die Beiden 14011990_10208211868427394_766705747_n.pngdiese Probleme nur zu gut kennen, haben sie schließlich entschieden, etwas dagegen zu tun. Die Lösung nennt sich Spotflow – eine Social-Kite-App. Die ursprüngliche Idee dazu stammt von Gefas Freund, die Entwicklungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Ab September soll die kostenlose App im App Store und Play Store zu haben sein. Mit Spotflow soll langwieriges Herumsuchen und Zusammentragen von Infos zu Kitespots Geschichte sein.


Das sind die Spotflow-Features im Detail:

  • Spotflow macht es easy, neue Spots zu finden (inkl. Details zum Spot, z. B. Stehrevier, Parkplatz, Camping, Welle, anfängertauglich etc.)
  • Via Spotflow kann man sich mit anderen Kitesurfern connecten (es gibt einen Chat, Insider Know-how, man kann Videos und Bilder vom Spot hochladen) – d. h. man bekommt die Infos direkt von denen, die einen Spot kennen oder sogar gerade vor Ort sind
  • Durch die App findet man Stores & Shops in der Umgebung finden und kann diese direkt kontaktieren (inkl. Infos zum Store, Öffnungszeiten)
  • Auch die Windvorhersagen zu den jeweiligen Spots findet man direkt in der App
  • Außerdem soll Spotflow drei geheime Highlight Features mitbringen (die es lt. dem Entwicklerteam noch nie vorher gegeben hat ;))
14012502_10208211869347417_1588420223_o
Das Spotflow-Team: Gefa (Marketing), Lukas (Founder) und Max (Co & Kite-Designer)

 

Gefa, Lukas und Max freuen sich über jegliche Art von Unterstützung, Feedback und Anregungen zur App (feedback@spotflow.net)

Wer sich schon jetzt in den Newsletter einträgt, zählt dann zu den ersten Kitern, die die App testen dürfen: spotflow.net

Hier geht’s zu Spotflow auf Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen

wpDiscuz